• Zielgruppen
  • Suche
 

Technische Akademie Esslingen

Piezoelektrische Keramiken - Grundlagen, Werkstoffe, Anwendungen in der Praxis am 9. und 10 Juni 2015

Piezoelektrische Keramiken

Piezoelektrische Keramiken sind spezielle ferroelektrische Werkstoffe, die durch Polung nutzbare piezoelektrische Eigenschaften besitzen. Piezokeramiken auf der Basis des binären Systems von Bleizirkonat PbZrO3 und Bleititanat PbTiO3 (PZT) werden wegen ihrer exzellenten, auf die jeweiligen Anwendungen zugeschnittenen physikalischen Eigenschaften favorisiert. Die Fertigung der piezoelektrischen Keramiken erfolgt im Wesentlichen durch konventionelle Aufbereitung und thermische Reaktion von Pulverkomponenten nach der Mischoxidtechnik. Dank der großen Vielfalt der aus ihnen herstellbaren Bauteile kommen die piezoelektrischen Keramiken für elektromechanische Wandler in vielen technischen Bereichen zum Einsatz.
In diesem Seminar werden die physikalischen Grundlagen und die wesentlichen Aspekte einer praktischen Anwendung in den Bereichen Aktorik, Sensorik und Ultraschalltechnik behandelt.

 

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Entwickler und Konstrukteure in der Elektrotechnik, Kommunikationstechnik sowie im Maschinen und Fahrzeugbau als auch an Absolventen der Fachrichtung Mechatronik.

 

Referenten

Dipl.-Ing. U. Greiner
Johnson Matthey Piezo Products GmbH, Redwitz
Dr. P. Pertsch

PI Ceramic GmbH, Lederhose
Dr. H.-J. Schreiner
CeramTec AG, Lauf
Dr. C. Schuh
Siemens AG, München
Dr. T. Steinkopff
Siemens AG, München
Prof. Dr.-Ing. J. Wallaschek
Leibniz Universität Hannover, Institut für Dynamik und Schwingungen

 

Für weitere Informationen über die Technische Akademie Esslingen oder das Seminar, finden Sie hier den Link zur Webseite.