• Zielgruppen
  • Suche
 

Aeroakustik und Aeroelastik der Strömungsmaschinen

Ziele

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Problematik der Aeroelastik und Aeroakustik in Turbomaschinen und anderen Strömungsmaschinen wie z.B. Windenergieanlagen. Für die Auslegung und den sicheren Betrieb relevante Effekte wie beispielsweise Flattern, erzwungene Schwingungen, Schallentstehung und -transport stellen die zentrale Thematik der Vorlesung dar. Zum einen werden für das Verständnis der auftretenden Wechselwirkungen zwischen Struktur, Strömung und dem Schall notwendige Grundlagen vermittelt. Zum anderen werden praxisnahe Themen wie mögliche Vorgehensweisen zur Untersuchung aeroelastischer und aeroakustischer Phänomene behandelt. Die Vorlesung richtet sich insbesondere an Studenten/ innen mit Interesse an zukunftsträchtigen, interdisziplinären Fragestellungen in Maschinen der Energietechnik wie Flugtriebwerken, Windenergieanlagen, Gas- und Dampfturbinen.

Themen

  • Grundlagen der Aeroakustik
  • Schallentstehung und Transport
  • Aerothermoakustik
  • Grundlagen der Aeroelastik
  • Aeroelastische Effekte (Flattern, erzwungene Schwingungen, akustische Resonanz)
  • Stabilitäts- und Auslegungskriterien
  • Dämpfungscharakteristik (Aerodynamik und Struktur)
  • Strukturdynamik und Mistuning (Struktur und Aerodynamik)
  • Experimentelle Untersuchungen (Methodik und Equipment)
  • Diskussion der Effekte am praxisnahen Beispiel der Turbomaschine

Vorkenntnisse

Literatur und Arbeitsmaterialien

  • wird noch bekannt gegeben

Sonstige Literatur:

  • wird noch bekannt gegeben

Lesender

Übung

Vorlesungs- und Übungstermine

  • Vorlesung: Dienstag 14.00 - 15.30 Uhr, Kl. Seminarraum (Raum 108) des Instituts für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik, Appelstraße 9.
  • Übung: Dienstag 15.45 - 16.30 Uhr, Kl. Seminarraum (Raum 108) des Instituts für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik, Appelstraße 9.

Nächster Prüfungstermin

  • siehe Ankündigungen des Instituts für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik (TFD)