LehreLabore
Kleine Laborarbeit - ehemals allgemeines Messtechnisches Labor (AML)

Kleine Laborarbeit - ehemals AML

Das allgemeine Messtechnische Labor (AML) soll den Studenten/-innen mit Hilfe verschiedener Versuche die praktische Umsetzung maschinenbau- und messtechnischer Probleme vermitteln. Hierfür werden in Kleingruppen an den teilnehmenden Instituten des Fachbereichs Maschinenbau Versuche durchgeführt und gemeinsam ausgewertet.

DURCHFÜHRUNG

Die Durchführung der Kleinen Laborarbeit (ehemals AML) im Sommersemester gliedert sich in den messtechnischen Teil am Institut für Mess- und Regelungstechnik (imr) sowie den maschinentechnischen Teil an den verschiedenen Instituten der Fakultät für Maschinenbau. In dem messtechnischen Teil sind für jeden Teilnehmer zwei Versuche vorgesehen. Näheres hierzu bitte dem Aushang des imr entnehmen. Im Rahmen des maschinentechnischen Teils der Kleinen Laborarbeit hat jeder Student an vier Versuchen teilzunehmen.

1 Versuch im

messtechnischen ­Laborteil

durchzuführen am Institut für Mess- und Reglungstechnik

und 4 Versuche im

maschinentechnischen ­Laborteil

durchzuführen an verschiedenen Instituten des Maschinenbaus

In dem messtechnischen Teil ist für jeden Teilnehmer 1 Versuch vorgesehen. Näheres hierzu bitte dem Sonderanschlag des IMR und der Institutswebsite entnehmen.

Im Rahmen des maschinentechnischen Teils des AMLs hat jeder Student an 4 Versuchen teilzunehmen. Angeboten werden folgende drei Bereiche mit verschiedenen Versuchen an unterschiedlichen Instituten:


THEMEN DES TEILVERSUCHS MECHANIK AM IDS

  • Einmassenschwinger
  • Fremderregung
  • Vergrößerungsfunktion
  • Dämpfung
  • Kontinuumsschwingungen

ANMELDUNG

Die Anmeldung kann nur in Teilnehmergruppen von 6 Personen erfolgen. Die Gelegenheit zur Gruppenbildung (getrennt nach Maschinenbauern und Wirtschaftsingenieuren!) ergibt sich während der Anmeldung und sollte eigenständig durchgeführt werden.

Persönliche Anwesenheit ist nicht erforderlich, die Anmeldung kann auch von anderen Teilnehmern vorgenommen werden. In jedem Fall: Studentenausweis und Lichtbildausweis mitbringen!

Jede Teilnehmergruppe wählt aus dem Versuchsangebot aus jedem Versuchsbereich (Bereich I - III) einen Versuch aus. Um möglichst vielen Studenten die Teilnahme an der kleinen Laborarbeit (ehemals AML) zu ermöglichen, wird der Versuch 4 den jeweiligen Teilnehmergruppen zugeteilt.

Der Zeitplan für die Versuche, sowie die endgültige Gruppeneinteilung werden durch einen Aushang der jeweiligen Institute und bei StudIP bekanntgegeben.

ANSPRECHPARTNER AM IDS

Dipl.-Ing. Michael Hindemith
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
Dipl.-Ing. Michael Hindemith
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum